Prinzessin Evi I. und Prinz Robert I.

Für die Vorstellung des Prinzenpaares 1988 wurde ein neuer Rahmen gewählt. Bei einem Stehempfang im Rathaus-Sitzungssaal am 11.11.1987 wurden Prinz Robert I. (Robert Knöckl) und Prinzessin Evi I. (Evi Bloier) präsentiert. Das Thema dieses Faschings hieß "Russland". Hierzu schuf Bernd Flassak, seines Zeichens Kirchenmaler, eine "Kremelkulisse", die an Originalität nichts zu wünschen übrig ließ. Als dann auch noch Hofmarschall Georg Brandmaier als "glatzköpfiger Mongole" seine Mütze lüftete kam das Publikum in Hochstimmung. Die Garde, in Kosakenkostümen (geschneidert von Paula Schopf), angeführt von Maria Bauer, wirbelte mit großem Elan über die Tanzfläche, ebenso das aus Kosaken bestehende "Zentralkomitee". Wie seit Jahren formte Elisabeth Dieges auch heuer das Prinzenpaar. Die Aufführungen der Garde und es Komitees studierte Barbara Gelencir-Schopf ein. Ein Höhepunkt sicher auch die "russische" Polka, getanzt vom russischen Gardeoffizier Robert I. und der feschen Prinzessin Evi I. Zu einem Knüller wurde auch die Mitternachtsshow, in der Johann Schopf Michael Gorbatschov und Georg Brandmaier Franz Josef Strauß gekonnt imitierten. Beste Pressekritiken waren sicher Anlass dazu, dass die Narrhalla Zolling zu auswärtigen Auftritten geladen wurde.


Array
 
 
 
Direktlinks:
Mit freundlicher Unterstützung von: