Prinzessin Petra I. und Prinz Walter I.


Petra Schranner und Walter Reiter

Nach einem Jahr Pause eröffnete Präsidentin Margot Brandmaier die neue Faschingssaison 1984 mit den Worten: "Es merke sich ein jeder Mann, ein Narr ist, wer kein Narr sein kann." (Der heutige Leitspruch des Vereins!) In der nicht ganz ausverkauften Gemeindehalle wurde die Inthronisation des Prinzenpaares, Ihrer Lieblichkeit Petra I. (Petra Schranner) und Prinz Walter I. (Walter Reiter) zu einem Höhepunkt. Beide, schon einige Jahre bei der Narrhalla tätig, stellten sich mit tänzerischer Leichtigkeit dem Publikum vor. Die sieben Gardemädchen, an der Spitze Major Carmen Einweck, brachten dann einen Hauch Paris "in die Stube".Mit der sündigen Luft aus dem Maxim und einem gekonnten Can-Can (zur Stimme von Johannes Heesters) ernteten sie begeisterten Beifall vom Publikum. Anteil an dieser Meisterleistunghatten auch Tanzlehrerin Elisabeth Dieges und die Hofschneiderin Otti Rannerstshauser. Zum vierten und eigentlich letzten Mal brachten die "Los Hoslos" mit Parodien im Stile der Philharmoniker Bombenstimmung in die Halle.

 

 
 
 
Direktlinks:
Mit freundlicher Unterstützung von: